Brandschutz von HL

In der Abwasserinstallation wird auch mit brennbaren Rohren und Abläufen aus Kunststoff gearbeitet.

Geschossdecken müssen vor allem in öffentlichen Gebäuden einem Brand 90 Minuten lang (F90) standhalten können. Eine Decke ist jedoch nur so sicher wie ihre schwächste Stelle, beispielsweise eine Rohrdurchführung oder auch ein Ablauf.

Solche Durchführungen müssen mit einer Brandschutzmanschette R90 gesichert werden. Bodenabläufe galten daher im Hinblick auf Brandschutz schon immer als riskante Rohrdurchführungen.
HL hat intensiv nach Lösungen gesucht, um einen praktikablen Brandschutz R90 in Verbindung mit Kunststoff-Abläufen zu entwickeln.

Als Ergebnis kann inzwischen ein einfach und schnell zu installierendes Montagesystem vorgestellt werden, bei dem das Ablaufgehäuse in ein Rohbauelement gesteckt wird. Dieses Element ist mit einer Füllung aus einer intumeszierenden Masse (Quellstoff) versehen, die bei einer Einwirkung von ca. 150°C aufzuschäumen beginnt und die Deckendurchführung zuverlässig verschließt.

Weder Wärme noch Flammen und Rauch können sich über diese Durchführung weiter ausbreiten.

Folgende Brandschutzelemente sind bereits lieferbar

HL830 Brandschutzelement R 120/90 - passend zu HL511KE
HL840 Brandschutzelement R 120/90 - passend zu Serie HL310N (lieferbar Herbst 2003)
HL850 Brandschutzelement R 120/90 - passend zu Serie HL317
HL860 Brandschutzelement R 120/90 - passend zu Serie „Perfekt“: HL606 – HL616 (DN110 senkrecht)

Cookies/Web-Analyse

Diese Seite verwendet Google Analytics. Dazu werden Cookies verwendet um Ihre Verweildauer und die besuchten Seiten anonymisiert aufzuzeichnen. Das Hilft uns unsere Webseite besser nach Ihren Wünschen zu gestalten.